Schmiedeseminar Juni 2016

Des eigenen Glückes Schmied sein...

Unter diesem Motto stand das handwerklich geprägte Seminar des Vereins „Wissensvermittlung in der Denkmalpflege e.V.“. Wie baute man einen Rennofen um Eisen in der Eisenzeit zu gewinnen? Wie lange muss das Eisen im Schmiedefeuer liegen? Und mit welcher Schlagtechnik bearbeite ich das glühende Stück Metall?

(WVD)

Diese und viele weitere Fragen bekamen die Teilnehmer in theoretischen und praktischen Ausführungen beantwortet. Dabei entstand ein warm geschmiedetes Dreibein, welches am abendlichen Lagerfeuer zuverlässig den Suppentopf hielt.

(WVD)

Gut gestärkt erfuhren die am Schmiedehandwerk Interessierten am Tag darauf, wie die überwiegend metallene Konstruktion von Theaterbühnen funktioniert. Bei einem Rundgang vom Keller bis zum Dach des Görlitzer Theaterhauses erläuterte Gregor Konziella die seit 1925 bestehende, beeindruckend große, hydraulische Hubanlage.


(WVD)

(Lisa Hallex, Stand 19.06.2016)

Hier geht´s zur Bildergalerie

info@denkmal-wissen.de
 facebook: Wissensvermittlung Denkmalpflege
Adresse: Wissensvermittlung in der Denkmalpflege, Plauenscher 27, 01187 Dresden
Spendenkonto: Wissensvermittlung in der Denkmalpflege e. V.
Bank: SPK Oberlausitz-Niederschlesien IBAN: DE67 8505 0100 0232 0240 65 BIC: WELADED1GRL