Neujahrstreffen 2015

Industriedenkmäler unter der Lupe einer wissbegierigen Generation

 

Am vergangenen Wochenende veranstaltete der Verein Wissensvermittlung in der Denkmalpflege e.V. (WvD) ein Neujahrstreffen in Görlitz. Zu diesem Treffen mit buntem kulturellen Programm kamen 20 interessierte Jugendliche und junge Erwachsene, die bereits das Freiwillige Jahr in der Denkmalpflege (FJD) absolviert haben, zusammen. Während einer Besichtigung der in Görlitz ansässigen Landskron-Brauerei, ließ sich in dem Industriedenkmal von 1869 erfahren, wie eines der ältesten Handwerke, die Brauereikunst, heutzutage fortgeführt wird.

Im Anschluss wurde eines weiteres imposantes Industriedenkmal von Görlitz erkundet - das Kühlhaus in Weinhübel aus den 1950er Jahren. Dieses wird seit 7 Jahren durch den Verein Kühlhaus Görlitz e.V. wieder hergerichtet und als Veranstaltungs- und Kunstgewerbestätte ausgebaut. 

Der Abend gestaltete sich gemütlich bei Lagerfeueratmosphäre im Scharfrichterhaus am einzigen noch erhaltenen Stadttor von Görlitz – dem Finstertor. Bei einem Vortrag über den Görlitzer Modell Sport Verein e.V. wurden Visionen ausgetauscht und gemeinsame Pläne für das angebrochene Jahr geschmiedet.

Mit dem vielfältigen Programmangebot entspricht das vergangene Wochenende der Zielstellung des WvD: jungen Berufstätigen und Interessierten an der Denkmalpflege eine Kontaktplattform bieten um sich auszutauschen, sich weiterbilden zu können und Hand in Hand zu arbeiten. Die Jugendbauhütten sind das "Freiwillige soziale Jahr in der Denkmalpflege" (fsjd). Sie sind eine Initiative der "Deutschen Stiftung Denkmalschutz" (DSD). Die sächsische Jugendbauhütte ist in der Trägerschaft der "Internationalen Jugendgemeinschaftsdienste" (ijgd), Landesverband Sachsen e.V., organisiert. So soll auch der Gedanke der Jugendbauhütten und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz weitergetragen und gefördert werden.

(L. Hallex; Stand Jan. 2015)

hier geht´s zur Bildergalerie

 

info@denkmal-wissen.de
 facebook: Wissensvermittlung Denkmalpflege
Adresse: Wissensvermittlung in der Denkmalpfege, Hantzschstraße 4, 01189 Dresden
Spendenkonto: Wissensvermittlung in der Denkmalpflege e. V.
Bank: SPK Oberlausitz-Niederschlesien IBAN: DE67 8505 0100 0232 0240 65 BIC: WELADED1GRL